Close

Aktuelle Informationen zur Öffnung der Horte und Schulen ab 18.05.2020

Liebe Eltern,

auch uns ereilte die Medieninformation, dass ab dem 18.05.2020 die Kitas (Horte) und Schulen wieder vollständig geöffnet werden sollen. Dies soll unter besonderen Bestimmungen geschehen.

Hierzu muss die Stadt Leipzig, als Träger der Kitas und Horte, die neue Allgemeinverfügung abwarten und weitere Handlungsanweisungen und Empfehlungen an alle Einrichtungen weitergeben.

Sobald uns die Vorgaben zur Durchführung von unserem Träger vorliegen, werden wir gemeinsam mit der Schule den Ablauf planen. Hierzu werden wir Sie informieren, sobald es uns möglich ist.

Auch wenn die neue Situation völlig ungewiss für uns ist und eine riesige Herausforderung für alle Beteiligten bedeutet, freuen wir uns sehr, Ihre Kinder bald wieder betreuen zu dürfen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

 

Herzliche Grüße, Anja Sommer und Maria Döring

Aktuelle Infos zur Notbetreuung ab 04.05.2020

Liebe Eltern,

ab dem 06.05.2020 beginnt die Phase 2 der Schulöffnung. Daraus ergeben sich einige organisatorische Änderungen:

Die Notbetreuung für Kinder der Klassenstufen 1 – 3 erfolgt durch den Hort und die Beschulung sowie Betreuung der 4. Klassen wird durch die Schule realisiert.

Für den Schulbetrieb und die Kindertagesbetreuung in Sachsen hat die Staatsregierung am 30. April 2020 eine neue Allgemeinverfügung beschlossen, welche ab 04.05.2020 in Kraft tritt.

Diese können Sie unter folgendem Link einsehen:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Allgemeinverfuegung_Kita_04_05_2020_final.pdf

Wichtige Hinweise zum Ablauf und zum Antrag sind die Punkte 2. bis 5.

Zu Punkt 5:

„Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht darüber hinaus, soweit eine Gefährdung des Kindeswohls droht. In diesen Fällen bedarf es zur Notbetreuung des Kindes der Zustimmung des örtlichen Jugendamtes.“

Sollte dieser Fall auf Sie zutreffen wenden Sie sich bitte an den ASD.

„Ferner besteht ein Anspruch soweit ein besonderer Härtefall vorliegt (z.B. Krankheit oder Existenzgefährdung). Die Entscheidung hierzu wird durch die Gemeinde oder Kindertageseinrichtung bzw. Kindertagespflege getroffen.“

Das Verfahren hierzu ist vom Hortträger (Stadt Leipzig, Amt für Jugend, Familie und Bildung) wie folgt vorgegeben:
Sie stellen einen schriftlichen, formlosen Antrag an die Hortleitung. Im Antrag geben Sie die Gründe für den Härtefall an, schildern ihre derzeitige Situation und fügen ggf. auch Nachweise bei (z.B. Kündigungsdrohung etc.). Den Antrag sendet die Hortleitung an das Fachamt, Sachgebiet Kita/Horte. Die Prüfung und Entscheidung trifft der Abteilungsleiter.

 

Die Liste der Sektoren mit Anspruch auf Notbetreuung finden Sie hier:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/AV_Kita_Anlage1_3004_final.pdf

Das Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung können Sie hier herunterladen:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/AV_Kita_Anlage2_01_05_2020_final.pdf 

 

Für Fragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Bleiben Sie stark und gesund!

Herzlichste Grüße, Anja Sommer

 

Informationen zur Notbetreuung ab dem 20.04.2020

Liebe Eltern,

am 15.04.2020 wurde in der Bund-Länder-Einigung beschlossen, dass die Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen weiterhin bestehen bleibt. Aktuell mindestens bis zum 03.05.2020.

Für den Schulbetrieb in Sachsen wurde am 17. April 2020 eine neue Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalts beschlossen.

Diese können Sie unter folgendem Link einsehen:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-AllgVerf-Schulen-Kitas-2020-04-17.pdf

In der aktuellen Allgemeinverfügung wurden weitere Berufsgruppen als systemrelevant eingestuft und der Anspruch auf Notbetreuung somit erweitert.

Hier finden Sie die Übersicht der Sektoren der Kritischen Infrastruktur:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage1-SMS-AllgVerf-Schulen-Kitas-2020-04-17.pdf

Das Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung in Kita (Hort) und Schule können Sie sich unter folgendem Link herunterladen:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage2-SMS-AllgVerf-Schulen-Kitas-2020-04-17-Formular-Notbetreuung.pdf

Die Öffnungszeiten des Hortes sind weiterhin regulär von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Herzlichste Grüße, Anja Sommer

Aktualisierung der Notbetreuung

Liebe Eltern,

seit dem 23.03.2020 wurde der Anspruch auf Notbetreuung in Schule und Hort erweitert.

Nach neuer Fassung der Allgemeinverfügung besteht ein Anspruch auf Notbetreuung auch, wenn nur einer der Personensorgeberechtigten im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist.

Zudem können Kinder betreut werden, deren Eltern um das Kindeswohl fürchten. In diesen Fällen ist zwingend das zuständige örtliche Jugendamt (ASD) zu informieren, um mit dessen Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

Alles nachzulesen hier:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/AllgV-Corona-Schulen-und-Kita-23032020.pdf

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage-1-AllgV-Corona-Schulen-und-Kita-24032020.pdf

Das Formular zur Notbetreuung finden Sie hier:

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage-2-Formular-Notbetreuung.pdf

Information zur aktuellen Situation

Liebe Eltern,

mit der Schließung der Grundschule ab Mittwoch, 18.03.2020, ist gleichzeitig der reguläre Hortbetrieb eingestellt. Informationen erhalten Sie auch über www.kita-bildungsserver.de.

Die Sicherung einer Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen im Einsatz sind, wird von Fachkräften der Schule und des Hortes gemeinsam bis voraussichtlich 17.04.2020 am Schulstandort erfolgen.

Auf der Homepage der Schule können die betreffenden Eltern den Antrag auf Betreuung herunterladen. Die spezifischen Berufsgruppen sind in dem Dokument aufgelistet. Die Prüfung der Nachweise der Sorgeberechtigten für eine Notbetreuung erfolgt seitens der Schule und gilt damit auch für den Hort.

Bleiben Sie gesund!

Liebste Grüße, Anja Sommer

Präsentation – Winterferien-Projekt „Trickfilm selber machen“

In der zweiten Winterferienwoche fand das Uni-Projekt „Trickfilm selber machen“ statt. 10 interessierte Kinder nahmen am Projekt teil und erarbeiteten innerhalb einer Woche, Titel, Story und deren Umsetzung. Dabei erhielten sie unter anderem Einblicke in die Stop-Motion-Technik, den Umgang mit Licht, Kamera & Tonaufnahme.
Fleißig bastelten sie die, für den Film notwendigen, Materialien. Das dreiköpfige Team von der Universität Leipzig hatte die Produktion und den Schnitt übernommen. Das Ergebnis möchten wir hiermit präsentieren und wünschen viel Spaß beim Anschauen und sagen „DANKE“.